Die Internet Bekannten

Ağustos 6, 2020 0 Yazar: admin

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Die Internet BekanntenDie Internet BekanntenEs ist mal wieder Wochende und, ich Olli 47,185cm groß normale Figur, sitze mit vor dem Lepi und bin ein bissel im Netz am Surfen, eigentlich suche ich nichts besonderes. Irgendwann stoße ich auf eine Seite für erotische Kontakte / Phantasien, ich klicke einfach mal drauf und schaue was da so los ist. Natürlich muß man sich da anmelden und nachdem mir die Seite sicher erscheint mache ich das. Ich stelle mich da kurz mit meinem Profil vor und es dauert nicht lange und ich werde das erste mal an angeschrieben. Es ist Frank und wir schreiben eine ganze weile bis er dann gerne meine HandyNummer haben möchte um mir etwas mehr von sich zu schicken. Ups, nö kein bedarf und so beende ich der Chat mit ihm und schaue einfach mal weiter.Nach einer Weile stoße ich auf das Profil von Eva 35, ich schreibe sie einfach mal an und bekomme zuerst keine Antwort. Ich ging dann erstmal auf den Balkon eine rauchen.Als ich dann wieder vor dem Lepi sitze, sehen ich das Eva mir geantwortet hat und wir fangen ganz belanglos an zu schreiben und erfahre das sie seit 15 Jahren Glücklich mit ihrem Mann Klaus 39 verheiratet ist und eine13 jährige Tochter hat, irgendwann frage ich Eva was sie den auf die Seite verschlagen hat und sie schreibt das sie da durch Zufall drauf gestoßen ist und schon mit eingen über ihre Fantasien gschrieben hat, aber es eben Fantasien sind .Sie fragt dann auch wie ich auf die Seite gekommen bin und wie es den bei mir Familiär aussieht. Ich schreibe ihr das ich eben auch durch Zufall die Seite gefunden habe und das ich geschieden bin und alleine lebe und ich sie einfach mal, wegen ihres ansprechenden Profil angeschrieben habe.Wir schrieben dann noch eine ganze Zeit, bis sie sich dann verabschiedete um ihre Tochter von einer Freundin abzuholen. Wir verabredeten uns dann noch für den nächsten Abend. Ich schaute dann noch ein bissel auf der Seite weiter und machte dann auch den Lepi aus.Am Sonntag wuselte ich ein bissel in der Wohnung rum und erlegigte das was die Woche über so liegen geblieben ist. Gegen abend machte ich dann wieder den Lepi an und sah das Eva auch schon Online war und ich schrieb sie an. Sie antwortete auch gleich und wir schrieben erstmal wieder über dies und das, bis es dann in die etwas intimere Richtung ging. Sie schrieb mir dann das sie trotz ihrer super Ehe, doch auch Fantasien hat und sie die hier mit anderen Teilen wollte. Sie schrieb mir dann das sie grade ohne Höschen unterm Rock vor ihrem Lepi sitzt und sich grade fragt wie ich den vorm Lepi sitze. Ich schrieb ihr das ich grade mit einem Keuchheitskäfig vor dem Lepi sitze. Es kam nur ein wasssss und das glaube ich dir nicht. Ich erzählte ihr dann das ich den schon während meiner Ehe getragen habe und ich ihn immer noch gerne trage auch wenn ich keine Schlüsselmeisterin mehr habe.Sie schrieb dann das sie grade ganz schön Kopfkino hat und schon feucht unterm Rock ist. Wir machten dann auch bald Schluß mit schreiben.Am nächtens Abend schrieben wir uns wieder und sie erzählte das sie Gestern noch nach Keuschheitskäfigen gegoogelt hatte und die Bilder die sie sah ganz neckisch aussahen und fragte ob das nicht stören oder unangenehm sei ihn zu tragen. Ich anwortete ihr das mich der nicht stört und ich ihn sehr oft trage und das es doch manchmal ganz schön eng darin werden kann und ich ihn jetzt wieder trage. Eva schrieb das sie das gestern alles noch so heiß gemacht hatte und sie dann noch heißen Sex hatte und sie dabei zweimal gekommen war. Ich antwortete ihr das ich grade Kopfkino habe und es ganz schön eng im Käfig wird und fragte ob sie den wieder ohne Höschen vorm Lepi sitzt. Es kam nur ein verrate ich nicht von ihr. Ich lies aber nicht locker und sie schrieb das sie grade nackt auf dem Bett liegt und sie das schreiben ganz schön erregt und sie sich zwischendurch mit ihren Fingern über ihre Schamlippen streichelt und sich grade vorstellt wie eng es in meinem Käfig sein muß. Ich konnte ihr da nur zustimmen das es ganz schön eng wird und ich grade Kopfkino habe und ich jetzt gerne ihre feuchten Lippen sehen würde. Sie zögerte erst etwas und meinte das das heute noch nicht gehen würde, da ihr Handy unten im Wohnzimmer sei. Wir schrieben noch ein wenig bis sie aufhören musste, weil ihr Mann Nachhause kam. Wir schrieben dann jeden Abend und dabei erfuhr ich das wie Klaus sie da so auf dem Bett sah ,gleich über sie hergefallen ist und sie wilden Sex hatten. Auch das ihr Mann das mit dem schreiben wusste und nichts dagegen hatte.Am Samstag Abend schrieben wir dann auch wieder und ich erfuhr das Klaus mit der Tochter zusammen im Kino waren und sie alleine Zuhause war. Ich fragte sie ob ich den heute mal ihre Lippen sehen dürfte. Wir tauschten dann auch gleich die Handynummern aus und es dauerte nicht lange und ich bekam eine whatse. Ich öffnete sie und sah auf dem Bild ein paar von Feutigkeit glänzende Schamlippen. Das machte mich ganz schön heiß und sie wollte dann aber auch meinen eingesperrten Lümmel sehen. Ich nahm mein Handy und machte ein Foto und schickte es ihr. Von ihr kam dann, das es sehr geil aussieht und was ich den machen würde, wenn sie mir noch mehr zeigen würde, ob ich ihn dann aufschließen würde um mich zu erleichtern. Ich verneinte das und das ich das nicht tun würde. Und schon bekam ich das nächste Bild, was sie ganz nackt zeige und ich ihre sportliche Figur und auch festen Brüste sehen konnte. Und darunter die Frage ob mir das gefallen würde was ich sehe. Ich antwortete das sie eine bursa escort super Figur hat und schickte ihr ein Bild von mir. Es dauerte dann eine ganze weil bis ich wieder eine whatse bekam, als ich diese öffnete sah ich auch warum es so lange gedauert hat, es war ein kleines Video. Ich öffnete es und sah wie Eva sich über ihre Brüste und dann weiter nach unten streichelte und als ihre Finger kurz vor ihrem Schamhügel das Video zuende war. Als nächstes kam dann nur das es für heute nicht mehr zu sehen geben würde und gleich Klaus mit Töchterchen wieder zu Hause sein würden, ich wünschte ihr noch einen schönen Abend und mußte mich dann wirklich zusammen reizen um meinem Speer nicht zu befreien.Da wir ab jetzt nur noch whatsten, bekam ich am nächsten Tag eine whatse von Eva. Sie schrieb mir das sie gestern im Bett, Klaus erzählt hat was wir geschrieben haben und hat ihm auch das Video und das Bild von ihr gezeigt und natürlich auch die Bilder von mir und das er dann meinte das ich ihr ja so verschlossen nicht gefährlich werden könne und das ihn das ganze doch auch ganz schön heiß macht und sie dann wieder heissen wilden Sex hatten. Ich wurde auch schonwieder spitz und wollte mehr erfahren. Sie schrieb dann das er sie erst überall geküsst hat und sie dann schön mit der Zunge verwöhnt hat und als sie dann schon anfing auszulaufen wild und hemmungslos genommen hat und sie dann beide so fertig waren das sie schnell eingschlafen sind.Ich fand es gut das Klaus nichts dagegen hat und er ja Recht hat das ich ihr nicht gefählich werden kann. Und fragte ob es den auch eine Fortsetzung des gestriegen Videos geben würde. Als Antwort kam nur ein, vielleicht und das sie erstmal ihrer Tochter bei den Hausaufgaben helfen müsse und sich später nochmal melden würde.Nach ungefähr zwei Stunden bekam ich eine whatse von Eva und es war doch tatsäclich ein Video. Ich sah wie Eva unter der Dusche stand und sich einseifte und dabei auch ihre Hände zwischen ihre Schenkel wanderten und sich ausgiebig ihrer Spalte widmeten. Dann nahm sie den Brausekopf und duschte sich ab, dann hockte sie sich hin und hielt dabei den Stahl dann direkt zwischen ihre Schenkel, ich konnte ihre alles sehen und war kurz vorm platzen. Als das Video dann zuende war kam nur noch „ Wünsche schöne Träume“ und ein zwinker smily. Ich wünschte ihr dann auch einen schönen Abend und mußte erstmal kalt duschen gehen.Am nächsten Tag war ich es dann der sie als erstes anschrieb und fragte ob sie den noch einen schönen Abend gehabt hätte. Es dauerte lang bis ich eine Antwort bekam und sie schrieb mir das während sie das Video gemacht hatte auch Klaus ins Badezimmer gekommen war und er sich das ganze mit angeschaut hatte und ihn das so geil gemacht hat, das er nachdem sie das Handy ausgemacht hatte unter derDusche genommen hatte und sie dann noch zusammen geduscht hatten. Er hatte sie dann Abends im Bett gefragt ob sie das nicht geil finden würde wenn ihnen beim Sex jemand zuschauen würde. Zuerst war sie etwas überrascht, aber fand den Geganken doch sehr erregend. Wir schrieben dann noch ein bissel über das Thema. Ich hatte dann eine Idee und bat sie, nach dem nächsten Sex mit Klaus, mir doch ein Bild von ihrer frisch Besamtem Muschi zu schicken. Es kamen dann ????? . Ich erklärte ihr das ich frisch Besamte Spalten heiß finde und vor allem wenn da noch der Saft rauskommt. Es kam nur ein OK und dann war erstmal ruhe. Ohje bin ich jetzt zuweit gegangen und hab sie vergrault und legte mein Handy bei Seite.Gegen 23 Uhr piepte dann ein paarmal mein Handy und ich sah das es Nachrichten von Eva waren. Ich öffnete sie und es waren doch tatsächlich Bilder von ihrer frisch Besamten Spalte, auf dem ersten konnte ich ihre leicht geröteten Schamlippen sehen auf sem zweiten, wie ein kleines rinnsal von Klaus seinem Saft aus ihr floss und auf dem letzten hatte sie ihre Lippen etwas auseinander gezogen und ich konnte sehen wie der Saft bis zu ihrem Hintertürchen geflossen war. Ich schrieb ihr das das so geil aussieht und ichgleich platze. Als antwort kam nur schön Artig sein und gute Nacht.Ich war grade bei der Arbeit als ich von Eva eine whatse bekam in der sie mir schrieb wie geil das die beiden doch gestern gemacht hat und Klaus ihr dann den Vorschlag gemacht hat, das wir uns doch mal persönhlich treffen und kennen lernen sollten. Ich fand die Idee garnichtmal so schlecht und da wir ja nur 100 Kilometer von einander entfernt wohnten ja auch machbar war. Wir beschlossen dann das wir uns am Samstag doch in einem Lokal auf halber Strecke treffen könnten. Da ihre Tochter am Wochende bei einer Freundin übernachten wollte passte das ganz gut und wir verabredeten uns.Am Samstag war ich dann doch etwas aufgeregt und machte mich dann recht früh auf den Weg zu dem Lokal, ich war dann natürlich schon früh da und suchte mir einen Tisch in einer Nische. Ich hatte mir grade eine Cola bestellt, da sah ich Eva und Klaus ins Lokal kommen und als siemich sahen kamen direkt zu mir. Wir begrüßten uns und Klaus und ich waren uns gleich simpatisch. Wir bestelllten uns dann was zu Essen und unterhielten über Gott und die Welt, bis wir dann auf das Thema Sex kamen. Klaus und Eva erzählten dann das durch das ganze was in letzter Zeit passiert war doch auf die Idee gekommen sind, sich beim Sex dochmal zuschauen zu lassen. Ich fand die Idee natürlich sehr interesant und fragte wie sie sich das den vorstellten. Eva d**gste erst etwas rum un sagte dann das sie Beiden gedacht hätten ob ich ihnen nicht vielleicht zusehen escort bursa wolle. Ich fand das sehr interesant und sagte das ich das gerne machen würde und bekam schonwieder eine steifen. Die beiden schauten sich grinsend an und Eva meinte das sie sich das schon gedacht hatte und sie, wenn ich Lust hätte das ja heute Abend schon erleben möchte.ich grinste auch und sagte das ich das auch gerne wollte. Also kurze rede, da zu dem Lokal ein Hotel gehörte,checkten wir im Hotel ein. Wir gingen dann zusammen aufs Zimmer. Dort angekommen tranken wir noch eine Kleinigkeit und dann forderte uns Eva auf uns auszuziehen. Klaus und ich zogen uns aus und ich setzte mich gegenüber vom Bett in einen Sesssel, Klaus legte sich, mit einem schon halbsteifen Speer aufs Bett. Eva begann sich jetzt vor uns erotisch auszuziehen und ich sah wie sich Klaus sein Speer zur vollen grösse erwachte und auch bei mir wurde es ganz schön eng. Als Eva dann auch nackt war, kam sie zu mir rüber und schaute sich meinen Käfig an und meinte das das heiß aussieht. Sie ging dann zum Bett und die Beiden begannen sich leideschaftlich zu Küssen und sich gegenseitig zu streicheln. Eva wanderte dann weiter nach unten und begann Klaus mit den Lippen zu verwöhnen, sie hockte dabei so das ich ihre Muschi sehen konnte und das sie schon feucht war. Als Klaus sein Atem dann immer schneller wurde hörte sie auf und sie küssten sich wieder. Eva setzte sich dann auf Klaus und ich konnte sehen wie sie seinen Speer an ihre Schamlippen führte und sich langsam auf ihn nieder lies. Sein Schwanz drang langsam zwischen ihre sich langsam teilenden Lippen und drang dann Zentimeter für Zentimeter in sie ein und als sie ihn ganz in sich aufgenommen hatte begannsie Klaus langsam zu Reiten. Ihr Atem wurde dann auch immer schneller und sie näherte sich ihrem ersten Höhpunkt. Als Klaus dann anfing sie dann auch zu stoßen, war es um sie geschehen und sie schrie ihren Orgasmus heraus und sackte dann auf Klaus zusammen. Eva rollte sich dann von Klaus und sie streichelten und küssten sich wieder. Eva lag nun auf dem Rücken und Klaus legte sich auf sie und drang wieder in sie ein und begann sie hart und fest zu stoßen und als sie ihren nächsten Höhepunkt hatte, war es auch bei Klaus soweit und er pumpte seinen Saft in ihre Grotte. Nachem er sich dann neben sie legte, konnte ich sehen wie sein Saft langsam aus ihre Muschi floss und sich ein nasser Fleck auf dem Bettlacken bildet und daneben sah ich Klaus seinen, von ihren Säften und mitlerweile wieder schrumpfend Schwanz. Eva nahm dann ihre Finger und strich damit durch ihre frisch Besamte Spalte. Dann stand sie auf und kam grinsend auf mich zu, sie führte ihre Finger an meinen Mund und ich leckte sie schön sauber. Eva fragte uns was wir den von einer gemeinsamen Dusche halten würden. Klaus und ich schauten uns an und gingen dann mit Eva zusammen ins Badezimmer und unter die Dusche. Klaus und ich seiften Eva zusammen ein und dabei konnte ich dann ihre Brüste undspäter dann auch ihre Spalte verwöhnen, was Eva sichtlich genoß. Eva seifte dann mich ein und kümmerte sich dabei sehr intensiv um meine freiligenden Hoden, oh man war das geil. Nachdem wir uns dann alle abgeduscht hatten und wir beiden Männer, Eva abgetrocknet hatten, gingen wir wieder ins Schlafzimmer und tranken noch was zusammen. Als ich dann merkte das Klaus wieder einen Ständer bekam wurde es Zeit für mich, sich von den beiden zu verabschieden und ging in mein Zimmer. Da mein Zimmer direkt neben das der beiden war,konnte ich hören wie die beiden nochmal Sex hatten. Am Morgen trafen wir uns zu einem gemeinsamen Frühstück und waren alle der Meinung das es doch ein heißer Abend war und wir das ja nochmal wiederholen sollten. Nach einer herzlichen Verabschiedung fuhr dann jeder wieder in seine Richtung nach Hause. Ich musste die ganze fahrt über, an den geilen Abend denken und hatte dabei eine ganzschöne Enge im Käfig.Am Montag fragte mich Eva dann auch schon ob ich nicht Lust hätte,die beiden bei sich Zuhause zu besuchen. Ich fragte erstmal was den mit ihrer Tochter sei, nicht das die was mitbekommen würde. Eva schrieb mir das die wieder bei ihrer Freundin übernachten würde und sie deshalb Sturmfreie Bude hatten. Ich freute mich über die Einladung und sagte natürlich zu. Wir schrieben dann noch ein wenig über das Wochenende. In der Woche schrieben wir dann noch oft und jedesmal nachdem die beiden Sex hatten, schickte sie mir ein paar Bilder ihrer frisch Besamten Muschi.Am Samstag machte ich mich dann so gegen 15 Uhr auf den Weg zu den beiden und war irgendwie ganzschön aufgeregt und neugierig was mich da erwartet.Nach ungefähr 1,5 Stunden stand ich dann vor dem Haus der beiden, nahm meine Tasche und ging zur Haustür. Nachdem ich klingelte machte Klaus mir auf und bat mich rein,Eva war in der Küche zugange und kam dann auch zu uns, wir begrüssten uns herzlich und gingen dann in den Garten. Da schönes warmes Wetter war hatte Eva nur ein luftiges kurzes Sommerkleid an und jedesmal wenn sie sich Bückte, konnte ich so einges sehen. Wir tranken erstmal etwas und Klaus machte dann den Grill an. Eva hatte als sie das nächstemal aus dem Haus kam, das Kleid ausgezogen und nur noch eine Bikini an, der allerdings mehr zeigte als er verdeckte. Sie meinte dann das wir es uns doch auch etwas bequemeres anziehen sollten, zum Glück hatte ich mein Badeshorts mit eingepackt. Klaus und ich zogen uns dann schnell um und aßen dann erstmal zu Abend. Nach dem Essen räumten wir alle die Sachen in die Küche bursa escort bayan und setzten uns dann wieder auf die Terrasse und unterhielten uns nach ein wenig. Eva fragte dann ob ich den auch den auch zu etwas mehr bereit wäre. Ich schaute die Beiden an und fragte was sie damit meinte. Eva meinte das sie es doch sehr schön fand, als ich sie unter der Dusche berührt hatte und sie das sehr genossen hatte und sie sich wünschen würde das ich nicht nur zuschaue. Ich war sehr überrascht und freute mich über die Frage und sagte ihr das ich sie gerne mit der Zunge, sofern es für Klaus ok ist; verwöhnen würde. Ich sah das glänzen in ihren Augen und Klaus sagte das er das auch geil finden würde,er aber nicht möchte das ich richtig mit Eva schlafen würde. Ich musste nur grinsen, deutete auf meinen Schoß und meinte das da ja jemand hinter Schloß und Riegel sei. Wir musten alle lachen.Als es dann kühler wurde gingen wir rein und wir beiden Männer setzten uns aufs Sofa , während Eva nach oben ins Schlafzimmer ging. Klaus und ich unterhielten uns ein wenig und als Eva wieder runter kam, verschlug es uns beiden die Sprache. Eva hatte ein schwarzes fast durchsichtiges Negligee an ud darunter nur einen winzigen String. Ich sah das dieser Anblick Klaus nicht kalt lies und er, ganz im Gegensatz zu mir, eine riesige Beule in der Hose hatte. Eva setzte sich dann zwischen uns und begann dann unsere Schenkel zu streicheln. Wir beiden männer schauten uns an und begannen dann Eva zu verwöhnen. Sie lehnte sich dann zurück und genoß die Berührungen von 4 Händen. Sie begann dann Klaus seine Beule zu massieren und glitt dann in seine Shorts. Sie meinte dann das es doch oben im Schlafzimmer viel gemütlicher sei und wir doch nach oben gehen sollten. Eva stand auf und nahm uns an die Hand und wir gingen nach oben, dort angekommen kniete sie sich vor Klaus und befreite ihn von seinem Shorts, wobei sein harter Prügel ihr entgegen sprang. Sie leckte sich über die Lippen und begann seinen Speer zu blasen. Ich hatte mich in der Zeit aufs Bett gesetzt und sah gebannt dem treiben zu. Nachdem Klaus sein Atem schneller wurde,lies sie von ihm ab und zog mir die Hose aus, nun waren wir Männer nackt und Eva noch Angezogen, das ging natürlch garnicht und Klaus und ich zogen Eva unter vielen berührungen aus und legten sie dann aufs Bett . Wir legten uns jeder auf eine Seite von Eva neben sie und begannen sie wieder überall zu streicheln. Sie führte dann meine Hand zu ihrer Spalte und streichelte ihre Spalte. Klaus küsste sie während dessen und liebkoste ihre Brüste. Ich spürte wie feucht Eva schon war und drang mit einem Finger in sie ein, dies quitierte sie mit einem stöhnen und fing an ihr Becken zu bewegen. Dies war für mich das Zeichen das es ihr gefiel und ich nahm noch zwei Finger dazu und begann sie kräftiger zu stoßen. Es dauerte nicht lange und sie hatte ihren ersten Höhpunkt an diesem Abend. Nachdem sie sich etwas erholt hatte schob sie meine Hand beiseite und forderte Klaus auf sie jetzt zu nehmen. Klaus hockte sich zwischen ihre Schenkel und stieß mit einem kräftigen stoß seinen Speer bis zum Anschlag in ihre nasse Höhle und begann sie dann langsam zu nehmen. Ich schaute den beiden zu und Eva näherte sich schon ihrem nächsten Orgasmus. Als ich dann begann ihre Knospen zu streicheln war es um sie geschehen und es kam ihr erneut. Klaus zog dann seinen Schaft aus ihre Muschi und lies sie erstmal zu Atem kommen. Eva sagte mir dann das sie gerne meine Zunge spüren möchte und ich mich aufs Bett legen soll. Ich legte mich hin und sie setzte sich auf mein Gesicht und ich begann sie mit der Zunge zu verwöhnen, Klaus schien sie in der Zeit zu küssen und ich hörte wie die beiden zwischdurch etwas flüsterten. Da Eva ja verkehrt herum auf mir saß spürte ich plötzlich ihre Hand an meinen Hoden und sie begann die zu kneten. Oh man war das ein geiles Gefühl. Eva beugte sich dann etwas nach vorne und ich sah wie Klaus sich hinter sie hockte und während ich sie leckte in sie eindrang, da nun ihre Spalte besetzt war, liebkoste ich mit der Zunge ihren Lustknopf. Das war echt geil, sie zu lecken während Klaus sie nahm. Sie fing dann an zu zucken und es ereilte sie wieder ein Höhepunkt, das war dann auch zuviel für Klaus und er pumpte seinen Saft in ihr Höhle. Als dann seinen Schaft aus ihrer Muschi zog, kam mir ein Schwall ihrer Säfte entgegen und ich leckte sie schön sauber und das brachte Eva wieder zum kommen. Nachdem sie sich von mir erhoben hatte, lagen wir drei nebeneinader im Bett und schliefen dann alle ein.Am morgen wurde ich als erster Wach und ging leise ins Badezimmer und dann nach unten in die Küche um was zu trinken. Als ich dann wieder nach oben kam waren die beiden auch schon wach und Eva saß auf Klaus und ritt ihn. Ich setzte mich auf die Bettkante und schaute den beiden dabei zu. Es dauerte auch nicht lange und Klaus ergoss sich in ihr, allerdings war es Eva nochnicht gekommen, sie legte sich aufs Bett und spritzte ich Beine. Ich konnte genau auf ihre Spalte schauen und als sie mich fragte, ob ich sie den nochmal lecken möchte, zögerte ich ncit lange und legte mich zwischen ihre Schenkel und leckte sie bis zum Höhpunkt. Wir gingen dann noch gemeisam duschen und dann nackt wie wir waren in die Küche und Frühstückten zusammnen. Das sah echt heiß aus wie Eva so in der Küche rumwuselte und Klaus und ich konnten es uns nicht verkneifen sie bei jeder Gelegenheit zu berühren. So gegen halb zwölf zogen wir uns dann alle wieder an und da ihre Tochter gegen eins wieder nachhause kommen wollte, machte ich mich, nach einer Herzlichen Verabschiedung, wieder auf den weg nach Hause. Auf der fahrt dachte ich wieder an das geile Wochenende und wie es wohl weiter gehen wird.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32