Urlaubserinnerungen – Teil 2: Frühstück

Temmuz 19, 2021 0 Yazar: admin

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

3On1

Urlaubserinnerungen – Teil 2: FrühstückAls ich aufwachte fiel schon die Sonne auf ihre makellose Haut. Sie schlief noch. Nackt lag sie zwischen den Laken, die immer noch etwas feucht von der Nacht waren. Sie hatte einen festen Schlaf. Unbemerkt hatte ich uns Frühstück auf Zimmer bestellen lassen. Fünf Minuten später kam das Zimmermädchen in Sicht. Ich hatte mir eilig einen Morgenmantel übergeworfen, den ich etwas verkrampft zu hielt, um die Morgenlatte zu verbergen. Als ich das Tablett in Empfang nahm, hoffte ich nur, dass nichts aufsprang.”So hast du das Tablett abgeholt”, sie lächelte mich verschmitzt an. Ich blickte an mir hinab. Zwischen dem Morgenmantel lugt tatsächlich meine Morgenlatte hervor. “Jetzt hab ich erstmal auf was anderes Hunger.” Sie griff nach meiner Latte und ich ließ den Morgenmantel von meinen Schultern fallen. Mein Schwanz mit ihren Lippen umschließend, spielte sie mit ihrer Zunge an meiner Eichel. bahis firmaları “Hast du überhaupt schon wieder was drin?”, grinste sie mich an. “Mal sehen”, antwortete ich. In der Nacht hatte sie mich rund vier Mal zum Spritzen gebracht, also was ich sehr optimistisch, dass sie gleich noch ein leckeres Topping für ihr Frühstück bekam. Mit ihren Lippen an meinem Schaft und ihrer Zunge, die immer wieder um meine Eichel züngelte genoss sie schon den Geschmack meiner Lusttropfen. Sie wurde immer fordernder und nahm eine Hand dazu. Sie rutschte schnell über mein von ihrem Speichel nassen Schwanz. Als sie spürte, das ich gleich kommen würde, nahm sie ein Glas von Tablett, das eigentlich für Orangensaft bestimmt war und eher so aussah, als würde man es bei einer Stehparty nutzen, statt am Frühstückstisch. Allerdings auch jetzt wieder passend, denn schließlich war das gerade auch irgendwie eine Stehparty: Ich stand und kaçak iddaa vor mir die Party. “So melke ich mir doch gerne die Milch zum Frühstück”, lachte sie und es fühlte sich wirklich so an, wie ich mir melken vorstelle und so überkam es mich. Das dünne Glas, bis zur Hälfte von mir gefüllt, setzte sie an die Lippen. Es lag sicher nicht an ihrer Ungeschicktheit, dass sie zwar einiges Trank, aber sie einiges auch, indem sie das Glas zu steil ansetzte auf ihrem Körper verteilte. “Lecker”, sagt sie und lehnte sich nach hinter. Mein Blick fiel auf ihre glänzende Pussy. “Jetzt hab ich auch was Leckeres für dich.”Ich schmeckte und roch ihre Geilheit als ich auf ihre Schamlippen küsste. Mit meiner Zunge leckte ihr ihre Leuchte der Länge nach ab, bevor ich mit derselben zwischen die beiden Schamlippen drang. Ihr entrann ein spitzer Schrei, der mich anspornt, weiter vorzudringen. Sie war schon sehr geil und wurde immer nasser, kaçak bahis als ich mit meiner Zunge ihre Pforte umkreiste. Gerade wollte ich noch tiefer vordringen als sie direkt in mein Gesicht squirtete. Es ging voll in die Augen und ich konnte kaum was sehen, aber spürte ihre Lippen auf meinen und wie sie mich sanft dazu brachte auf dem Rücken zu liegen. Als ich wieder klar sah, erblickte ich, was ich schon gespürt hatte: sie ritt mich. Immer wieder drang ich tief in sie ein und die Lust steigerte sich immer mehr. Dann stieg sie plötzlich mit neckischem ab. Es sah so aus, als wolle sie sich auf den Weg Richtung Tablett machen, aber ich bekam sie zu packen und drang schnell in ihren Hintern ein, was sie mit einem willigen Stöhnen quittierte. Als ich sie parallel zu fingern begann, spürte ich schon, dass es so nass war, dass es nicht mehr lange dauern würde bis sie kam. Und kaum den Gedanken zu Ende gedacht, kam sie auch und zwar heftig. Ich drang schnell in die pulsierende Muschi, wo ich mehrere heftige Spitzer hinein gab. Das Essen danach war leider nicht halb so gut wie der Sex davor … obwohl – wie hätte das auch gehen sollen?

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32